Konferenz 2017 Magisches Buch – magischer Spruch – magische Wissenskulturen von der Antike bis zur Moderne

Konferenz 2017 Magisches Buch – magischer Spruch – magische Wissenskulturen von der Antike bis zur Moderne

Stattgefunden hat:

Konferenz 2017 Magisches Buch – magischer Spruch – magische Wissenskulturen von der Antike bis zur Moderne Books of Magic – Words of Magic – Cultures of Magical Knowledge from Antiquity to ModernTimes

Internationale kulturwissenschaftliche Tagung Leipzig, 14. – 16. September 2017

Veranstalter und Tagungsort: Theologische Fakultät der Universität Leipzig, Institut für Neues Testament Martin-Luther-Ring 3 – 04109 Leipzig

Rückfragen an Prof. Dr. Marco Frenschkowski

Programm

Donnerstag, 14. Sept.

  • 14.00 Uhr Tagungseröffnung, Grußworte des Dekans der Theologischen Fakultät und der Universitätsleitung
  • 14.30 Uhr Von den Chaldäischen Orakeln zu Porphyrios: theurgische Ritualbeschreibungen als magische Literatur Prof. Dr. Ilinca Tanaseanu-Döbler
  • 15.15 Uhr Mittelalterliche Handbücher in der jüdischen Magie Dr. Bill Rebiger
  • 16.00 Uhr Buch und Wort – magische Wissenskulturen bei Männern und Frauen in der spanischen Welt der Frühen Neuzeit Prof. Dr. Iris Gareis
  • 16.45 Uhr Transformationen durch Verfolgung. Kultureller Wandel magischer Praktiken vom 16.-18. Jahrhundert Dr. Katrin Moeller
  • 17.30 Uhr I bless the milk: a Geldrian cunning man and his sorcery book in 1550 Dr. Hans de Waardt 20.00 Uhr Öffentlicher Abendvortrag (Felix-Klein-Hörsaal) – Magie in den neuzeitlichen Dämonologien Prof Dr. Wolfgang Behringer

Freitag, 15. Sept.

  • 09.00 Uhr Die gefesselten Zauberbücher: Grimoires in Erzählliteratur und Folklore PD Dr. Christa Tuczay 09.45 Uhr Prospero´s books Mag. Thomas Ballhausen
  • 10.45 Uhr Legends and the Librarian: J.G.T. Grässe‘s Magical Investigations. Dr. Willem de Blécourt
  • 11.30 Uhr Ikonography of grimoires or books of magic and their representation in art Dr. Machteld Löwensteyn
  • 12.15 Uhr Die Leipziger Magica-Sammlung und ihre Geschichte Dr. Bernd-Christian Otto
  • 14.30 Uhr Besichtigung der Leipziger Magica-Sammlung Prof. Dr. Thomas Fuchs
  • 17.45 Uhr Zauberbücher und Dämonologie Prof. Dr. Leander Petzoldt
  • 18.30 Uhr Das „Buch der wahren Praktik des Abraham von Worms“ - Einflüsse und Wechselwirkungen Dr. Michael Siefener

Samstag, 16. Sept.

  • 09.00 Uhr Schatzsucherbücher und Walenbücher. Frühneuzeitliche Texte über Schätze und Bodenschätze Prof. Dr. Johannes Dillinger
  • 09.45 Uhr David Eberhard Haubers „Bibliotheca, acta et scripta magica” Dr. Rita Voltmer
  • 11.00 Uhr Gender im liebesmagischen Diskurs. Eine literarische Analyse zum Verhältnis von Männern zur Liebesmagie in Ludwig Tiecks ‚Phantasus‘-Märchen „Liebeszauber“ und „Der Pokal“ Dr. Barbara Hindinger
  • 11.45 Uhr Volkstümliche Sammlungen rumänischer Besprechungsformeln aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert Dr. Peter Mario Kreuter
  • 12.30 Uhr Zauberbücher in der russischen Tradition Dr. Tatiana Minniyakhmetova
  • 14.30 Uhr Politik ist Magie. „Welcher die Mächte aufzurufen weiß, dem gehorchen sie“ (Hofmannsthal) Thomas Manns Novelle „Mario und der Zauberer“ im Kontext von Mussolinis Italien Dr. Ester Saletta
  • 15.15 Uhr Necronomicon-Studien. Fiktionale magische Texte in der phantastischimaginativen Literatur Prof. Dr. Marco Frenschkowski
  • 16.00 Uhr Schlussdiskussion 17.00 Uhr Konferenzende
letzte Änderung: 25.09.2017